loading page
This Website needs Javascript to work properly. Please activate Javascript on your browser.
Branchentreff

House of Food Business


Die Berlin Food Week öffnet erstmals das House of Food an einem Tag nur für Fachbesucher und richtet sich zielgerichtet an Köche, Gastronomen, Hotellerie, Start-ups, Catering-Unternehmen, Gemeinschaftsverpfleger, die Food-Presse, Industrie und Händler.

Mit der Tagesveranstaltung House of Food Business erweitern wir die Berlin Food Night um eine Plattform, die dem Austausch aller Profis der Food-Branche dienen soll. Gastronomen können hier auf Produzenten aus dem Umland treffen, Gründer von Gastro Start-ups und lokale Betriebe tauschen sich mit der Lebensmittelbranche und Industrie aus, Gemeinschaftsverpfleger und Catering-Unternehmen entdecken skalierbare Lösungen für ihr Business und Einkäufer finden neue Produkte für ihr Sortiment. Außerdem können Trendprodukte, Handwerk und neue Techniken entdeckt und ausprobiert werden.

Das House of Food Business ist aufgeteilt in drei Bereiche:
In einem Ausstellungs- und Marktplatzbereich präsentieren über 60 Marken, Hersteller und Regionen ihre Produkte und Services. Mit dabei sind beispielsweise:

  • das diesjährige Gastland der Berlin Food Week Thüringen
  • die Weinregion Kastilien-Léon
  • Dr Jagla
  • Nilk
  • Whapow
  • Bottle Crop
  • Soul & Spice
  • Transgourmet
  • Profimiet
  • Treptow-Köpenick

In einer Showküche präsentieren „Hidden Champions“ Workshops und stellen neue Zubereitungsmethoden, Trendprodukte und Techniken vor. Ein Auszug aus dem Workshop-Programm:

  • Carolien Niebling gibt Einblicke in ihr Projekt „The Future Sausage“
  • mimi ferments präsentiert in Zusammenarbeit mit 2-Sternekoch Marco Müller die Vielseitigkeit des Schimmelpilzes Koji sowie Anwendungsmöglichkeiten für die Spitzengastronomie.

Ausgewählte Kooperationspartner kuratieren eigene Sonderflächen, die jeweils einem bestimmten Thema gewidmet sind:

  • Jan-Peter Wulf – Gastronomie-Experte, Autor und Kopf hinter nomyblog – zeigt in seiner Tasting-Area die neuesten Produkte aus dem Getränkebereich.
  • Sustainable Food Academy – eine in Berlin ansässige Beratungsagentur für die Food-Branche, die als Nachhaltigkeitsexperten und Food-Trends-Scouts Unternehmen auf die Bedürfnisse der Kunden und den Markt von morgen vorbereiten – präsentiert über zehn Aussteller aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Innovation und Forschung.
  • Der Anbieter vom führenden iPad-Kassensystem für Gastronomen orderbird präsentiert ausgewählte Aussteller aus der Gastronomie-Branche.

 

–––––
Der Eintrittspreis beträgt für Köche und Gastronomen 5 €, für. Besucher aus Industrie, Handel und Dienstleistung 15 €.
–––––
Tickets gibt es bei unserem Partner Eventbrite.