loading page
This Website needs Javascript to work properly. Please activate Javascript on your browser.
Programm FOOD CLASH CANTEEN

FrauenWirtschaft


Internationale Spitzenküche gekocht von Frauen am 17.Oktober 2017 in der Food Clash Canteen

Am 17. Oktober 2017 kochten sechs Frauen der Spitzenküche ein gemeinsames Menü. Hier prallten definitiv verschiedene Welten aufeinander. Herkunft und Kultur der Köchinnen hätten unterschiedlicher nicht sein können und zusammen kreierten sie ein internationales Menü, dass ihre Kochkünste und Berlin als Meltin Pot widerspiegelten. Mit dabei war die gebürtige Engländerin Caroline Grinsted vom Muse Berlin, die den Abend mit einem Amuse Bouche beginnen ließ. Für den Abend gewinnen konnten wir auch Haya Molcho vom Szenerestaurant Neni, dass im Berliner Westen moderne israelische Küche mit Blick über den Zoo serviert.

Für den zweiten Gang verantwortlich zeichnete sich die frisch-gekürte Küchenchefin des Adlon-Restaurants Quarré Michéle Müller. Sie hat an diesem Abend einen Berliner Klassiker neu interpretiert. Nach dem eher deftigen Gericht hat uns Spitzenköchin Maria Groß aus der Bachstelze als Repräsentantin unseres Gastlands Thüringen mit auf eine kulinarisch entfernte Reise genommen, bevor die mit einem Stern ausgezeichnete Sonja Baumann vom Baumann & Scheffler uns ihre Interpretation eines Broilers servierte. Laura Villanueva Guerra vom Tausendsuend hat den Abend dann mit einem vielversprechenden Dessert aus süßen und salzigen Komponenten beendet.

Da aber Spitzenküche erst richtig abgerundet wird durch die richtigen begleitenden Weine, hat Eva-Miriam Gerstner, die als jüngste Hoteldirektorin Deutschlands bekannt wurde, durch den Abend geführt.
Als Aperitif reichten wir an diesem Abend den von Buhl Reserve, einen Cuvée aus Weißburgunder und Chardonnay der Marke Reichsrat von Buhl.

Das Menü des Abends

Gastgeberin: Eva-Miriam Gerstner

Amuse Bouche
Lachs in Ingwer-, Rote Bete- und Estragon-Beize | Miso | Sesam Chelsea Buns
Caroline Grinsted, Muse Berlin
dazu: 2016 Beaujolais blanc, Isabelle et Bruno Perraud

Gang 1
Mezze
Haya Molcho, Neni
dazu: 2016 Heideboden Weiss Cuvee, Hannes Reeh

Gang 2
Berliner Soljanka | Schwein
Michéle Müller, Quarré im Adlon
dazu: BRLO Redlight Ale

Gang 3
Tatar | Chia | Limone
Maria Groß, Bachstelze
dazu: Windspiel Premium Sloe Gin & Windspiel Tonic

Gang 4
Broiler “New Style” | Romanasalat
Sonja Baumann, Baumann & Scheffler
dazu: 2014er Dürkheimer Spielberg, Riesling trocken, Weingut Karl Schäfer | VDP.Erste Lage

Dessert
Torta mil hojas | Quittensorbet | Gesalzenes Karamell
Laura Villanueva Guerra, Tausendsuend
dazu: 2016 Spätlese Alte Reben feinfruchtig, Bio Weingut Hamm

Praline
Himbeere, Yoghurt, Thai Basilikum
Als süßen Abschluss gibt es Pralinen von Hannah Johnson, Candide
Leicht, selbstbewusst und durchsetzungsfähig

Das Menü des Abends wurde auf Geschirr von Arzberg Joyn serviert. Der Kern der Arzberg Kollektion Joyn ist Teilen – nicht nur Essen – sondern auch Erlebnis, Wärme, Lachen. In der Food Clash Canteen geht es genau darum, und deshalb kam Joyn auf den Tisch. Jeder am Tisch sollte von allem probieren können und die Gerichte dadurch gemeinsam erlebt werden. Aus diesem Grund gibt es bei Joyn viele Schalen, aus denen sich jeder bedienen kann und die unkompliziert herumgereicht werden können. Die Kombination aus Porzellan in Weiß, Rosé und Grau und dem warmen Eichenholz verleiht der Kollektion einen leichten und natürlichen, zugleich aber urbanen und modernen Look.

Frauenwirtschaft_VA_FB.001