Berlin Food Night – Ernährung der Zukunft

10. Oktober, 19:0023:00

In diesem Jahr steht das Branchenevent Berlin Food Night am 10. Oktober erstmals komplett unter dem Motto “Ernährung der Zukunft”. Gemeinsam mit dem Food Campus Berlin und dem Food Service Innovation Lab by Dussmann laden wir 60 Gäste zu einem Showcase-Dinner ins Restaurant Ursprung ein, das erste Planetary Health-Restaurant Europas. Vier Köch:innen kreieren vier Gerichte und zeigen damit, wie theoretische Themen wie Novel Food und Planetary Health auf dem Teller praktisch aussehen können. Jeder Gang repräsentiert eine Kategorie.

Die servierten Speisen zeigen schon heute, wie Ernährung in Zukunft für alle schmecken und aussehen kann. Es geht explizit um Konzepte und Zubereitungsmethoden, die auch für die breite Masse und in allen Bereichen funktionieren – nicht verkopft und futuristisch, sondern mit Comfort Food und bekannten Klassikern neu gedacht. Auch aufgezeigt werden soll, welche Herausforderungen noch zu meistern sind. Ob Future Tech, Lokal, Alt-Protein oder Planetary Health – Genuss und Lebensfreude sind die wichtigste Zutat. Denn nur wenn wir auch in Zukunft gemeinsam Freude am Essen haben, bewahren wir eines unserer wichtigsten Kulturgüter.

Lade Veranstaltungen

Als Repräsentant für die Sterneküche ist 3-Sterne-Koch Marco Müller aus dem Restaurant Rutz dabei. Er zeigt, wie Karpfen von den Müritzfischern dry-aged eine lokale Alternative zu Thunfisch wird. Ema Šimurda und das Team von Good Bank und farmie – als Beispiel für Ready-2-Eat – kreieren einen Salatgang und repräsentieren damit die Themen Vertical Farming, Food Tech und Plant based. Tino Speer & Karsten Schwarzenberg, die beiden Culinary Masterminds des Food Service Innovation Lab by Dussmann – Dussmann ist einer der größten Gemeinschaftsverpfleger Deutschlands – servieren Königsberger Klopse mit Redefine Meat – das Thema hier ist New Meat. Eine Antwort auf die Frage, wie traditionelle Wurstwaren auch in Zukunft ihren Platz in den Speisewirtschaften und Landgasthäusern findet, liefert Jörg Förstera von der Metzgerei Kumpel & Keule. Sie stellen eine Wildschwein-Erbsen-Bratwurst mit Kartoffel-Bohnen-Salat & Estragon Rote Bete-Öl her, deren Fleischanteil unter Zugabe von Leguminosen und Erbsen reduziert wird. Die Themen hierbei sind Planetary Health und Regionalität. Die Appetizer kommen von Unternehmen, die ebenfalls Pioniere auf ihrem Gebiet sind. Die Berliner von Kofu produzieren Tofu aus Kichererbsen aus regionalem Bio-Anbau. Happy Ocean Foods aus München stellt rein pflanzliche Shrymps her. Perfeggt aus Berlin produziert rein pflanzliches Ei. Als Dessert wir die weltweit erste 100%-kakaofreie Schokolade von Nocoa serviert.

Das Event ist für geladenen Gäste, Tickets werden nicht verkauft.

DAS MENÜ

APERITIF
Cuvée Blanc No.1 Prickelnd Edition Freiherr von Gleichenstein
Kolonne Null
Trend: No – & Low Alcohol

APPETIZER | im Flying

Leguminosen
Tofu von deutschen Bio-Kichererbsen
Kofu | Tahinischaum | fermentiertes Gemüse | geröstetet Sesam
Kofu

ALT-Protein
Mini Egg-Sandwich auf Brioche
Perfeggt

ALT-Protein
Happy SHRYMPS Tacos
Happy Ocean Foods

Novel Food?
Myzelium-Bratwurst
keen4greens

Plant-based
Umami mit Lust auf Mee(h)r
Transgourmet Sensory Taste Lab

SEATED DINNER

Sternegastronomie
Dry Aged Karpfen
Marco Müller, Rutz***

Systemgastronomie + Indoor Farming
Kräutersalat | frisch geerntet, Pickles, Signature Dressing, Croutons vom altem Domberger Brot
Ema Šimurda, Good Bank

Metzgerei + Speisewirtschaft
Wildschwein-Erbsen-Bratwurst | Kartoffel Bohnen Salat, Estragon Rote Bete Öl
Jörg Förstera, Kumpel & Keule

Gemeinschaftsverpflegung
Königsberger Zukunftsklops | Redefine Meat, Erdäpfel, Bunte Rüben
Tino Speer & Karsten Schwarzenberg, Food Service Innovation Lab by Dussmann

DESSERT | im Flying

Novel Food + Fermentation
Vegane Gelato von der bayerischen Bio-Haselnuss mit Nocoa-Überzug
Nocoa und Gimme Gelato

Leguminosen
Lupinenkaffee Blend Indien
Luup

Die Berlin Food Night ist eine Co-Produktion des Food Campus Berlin, des Food Service Innovation Lab by Dussmann und der Berlin Food Week. Möglich gemacht wird das Showcase-Dinner durch die Unterstützung der Partner Transgourmet und Redefine Meat.

Über den Food Campus Berlin:
Der Food Campus Berlin entsteht mitten in der Stadt als Transformationsbeschleuniger für die Ernährungswende. Die Artprojekt-Gruppe baut ein ganzes Ökosystem aus Startups, Unternehmen und Wissenschaft. Es entsteht ein physischer und digitaler Ort als Sprungbrett für Lösungskonzepte und gleichzeitig als Bühne für Innovationsprojekte der Lebensmittelbranche.  Der Campus verfolgt einen holistischen Ansatz. In den Spannungsfeldern zwischen Planetary Health und Regionalität sowie zwischen Digitalisierung und Foodhandwerk werden auf 40.000 Quadratmetern Geschossfläche, mehr als 1.000 Wissenschaftler:innen, Köch:innen, Lebensmitteltechnolog:innen, Food-Nerds, Techies, Bäur:innen und Food-Handwerkeri:nnen Hand in Hand an Konzepten für die Welt von morgen und die Menschen von heute arbeiten.

Über das Food Service Innovation Lab by Dussmann:
Das Food Service Innovation Lab ist eine von Dussmann & Christian Hamerle ins Leben gerufene Innovations- und Dienstleistungsplattform. Ziel ist es einen ganzheitlichen und nachhaltigen Wandel des Food-Ökosystems voranzutreiben. Das Lab bündelt zukunftstaugliche Ideen und Knowhow der Genusskultur-Industrie und verleiht der Community-Foodwelt somit neue Handlungsspielräume.

Wo?

Restaurant Ursprung im Dussmann-Haus
Friedrichstraße 90
10117 Berlin
Um Google Maps nutzen zu können, stimmen Sie bitte der Verwendung von Drittanbieter-Cookies in den Cookie-Einstellungen zu.