© Nicky Walsh

Cynthia Barcomi backt Crostata – live im Cooking-TV

26. September, 11:0011:30

Wir gehen auf Sendung! Wir haben langjährige Partner:innen und frische Talente gefragt, ob sie mit uns gemeinsam ein Workshop-Programm gestalten – live und online. Wir freuen uns besonders, dass Cynthia Barcomi dabei ist. Wer möchte, kann mitbacken, das Rezept findet ihr unten. Einfach nur Zuschauen (und Kuchen kaufen) ist natürlich auch erlaubt.

Lade Veranstaltungen
© Nicky Walsh
© Nicky Walsh

Zusammen mit Alexandra Laubrinus backt Cynthia Barcomi am Sonntag von 11 bis 11.30 Uhr eine Crostata. Wer mitmachen will, sollte sich alle Zutaten schon vorab besorgen. Den Link zur Sendung veröffentlichen wir kurz vorher, ihr könnt uns auch via Facebook und Instagram-Live zuschauen.

Leider können wir dir diesen Inhalt nicht anzeigen, da du Drittanbieter-Cookies nicht akzeptierst. Du kannst das in den Cookie Einstellungen ändern.

Cookie Einstellungen

Wer möchte, kann den Teig schon vorab zubereiten und kalt stellen, um dann live beim Belegen mitmachen zu können.

Hier ist das Rezept:

Crostata mit Obst der Saison

Für eine Crostata, ca. 27cm durchmesser

Für den Teig:

200 g Butter, kalt & klein gewürfelt
225 g Mehl
45 g Polenta (Maisgries)
50 g Zucker
abgeriebene Schale 1 Bio-Zitrone
¾ TL Salz
80 ml sehr kaltes Wasser
Zum Füllen und Backen

ca. 750 g frische Äpfel oder Birnen, entkernt und dünn geschnitten
50 g Zucker
15 g Mehl
Prise Salz
etwas frisch geriebenen Ingwer, nach Belieben
1 Ei, verschlagen (zum Glasieren)

Streusel: siehe extra Rezept weiter unten

Teig und Füllung zubereiten:

Butter in kleine Stücke schneiden und in den Kühlschrank legen, während Sie die restlichen Zutaten vorbereiten. Mehl, Polenta, Zucker, Zitronenschale und Salz in eine große Schüssel vermengen.

Butter in die Mehlmischung geben und mit den Fingerspitzen die grob einarbeiten. Kaltes Wasser dazugeben und mit einer Gabel, nur so lange mischen, bis der Teig gerade zusammenkommt. Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und zügig zu einer Scheibe mit einem Durchmesser von ca. 15 cm formen. Das Geheimnis eines mürben Bodens liegt nicht nur in kalter Butter und kaltem Wasser, sondern auch darin, dass der Teig nicht übermäßig bearbeitet wird. Teig in Backpapier wickeln und 2 Stunden (hält sich bis zu mehreren Tagen) in den Kühlschrank legen. Der Teig muss vor dem Ausrollen durchgekühlt sein.

In der Zwischenzeit das geschnittene Obst mit dem Zucker und Mehl vermengen.  Den fein geriebenen Ingwer dazugeben, nach Wunsch!
Die Streusel zusammenstellen.

Ofen auf 200 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.  Crostata Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 5 mm dick ausrollen. Einen Kreis von 34 cm Durchmesser ausschneiden. Nudelholz und Arbeitsfläche leicht bemehlt halten, damit der Teig nicht klebt. Den Teig-Kreis auf das Backblech setzen.

Das Obst in der Mitte des Teigkreises zu einer Schicht von 25 cm Durchmesser häufen. 5-6 cm des Teigrandes anheben und zu einem vertikalen Saum drücken. Mit dem restlichen Teigrand in jeweils 6 cm Abstand in gleicher Manier fortfahren, damit ringsum ein stehender Rand entsteht. Über die Früchte den Rand klappen und das Obst mit Streusel bestreuen. Umgeklappten Rand mit Eiglasur bestreichen. Backen, bis der Rand goldfarben ist und der Streusel goldig ist, etwa 35 Minuten. Nach 20 Minuten die Farbe prüfen und mit Backpapier abdecken, falls die Crostata zu dunkel wird. Nach dem Backen die Crostata zum Auskühlen auf ein Gitter gleiten lassen. Warm oder bei Zimmertemperatur geniessen.

 

Streusel-Rezepte:

Klassisch:     3 Mehl, 2 Butter, 1 Zucker
Oder        2 Mehl, 1 Butter, 1 Zucker
Plus Salz

Streusel I mit Pekannüssen

100g Pekannüsse, gehackt
50g Mehl
100 Zucker
125g Butter, kalt
1 ½ TL Zimt
Eine Prise Salz

Streusel II mit Walnüssen

75g Walnüssen, gehackt
75g Mehl
50g Muscovado-Zucker (Vollrohrzucker)
25g Zucker
1 TL Zimt
1 Prise Salz
125g Butter, kalt

Streusel III mit Haferflocken

75g Mehl
75g Haferflocken
75g Muscovado-Zucker (Vollrohrzucker)
1 TL Zimt
Eine Prise Salz
125g Butter, weich